Sea War Museum Jutland

Sea War Museum Jutland

Dramatische Geschichte des Seekrieges in der Nordsee

Das Sea War Museum Jutland in Thyborøn ist das einzige Museum Dänemarks, in dem nur internationale Geschichte erzählt wird.

Der Fokus liegt auf dem Ersten Weltkrieg, draußen auf der Nordsee, wo sich die größte Seeschlacht der Welt, die Skagerrakschlacht, vor der Westküste Jütlands 1916 abspielte.

Gut 100 Kilometer westlich von Thyborøn kämpften 100.000 Männer auf 250 deutschen und britischen Schiffen um die Herrschaft auf See. Der Donner der Kanonen war so gewaltig, dass man ihn sogar an Land noch hören konnte.

Die 12 Stunden dauernde Schlacht hinterließ am Ende 25 Schiffe auf dem Meeresgrund und 8.645 deutsche und britische Seeleute hatten ihr Leben verloren.

Die Nordsee war während des ersten Weltkrieges Schauplatz für eine verheerende Blockade und Gegenblockade, die entscheidend für den Ausgang des Krieges waren. Nur im Sea War Museum Jutland in Thyborøn kann man die ganze Geschichte erleben.

In Dänemark liegt das Museum auf neutralem Boden, und schon in der Eingangstür werden die Besucher dem Motto des Museum begegnen: „Krieg ist eine Tragödie und darf nicht verherrlicht werden, aber die Geschichte muss erzählt werden, und die Opfer dürfen nicht vergessen werden.“ Wir haben keine Feinde. Der Feind ist der Krieg an sich.

In Verbindung mit dem Museum wurde in den Dünen am Meer ein Gedenkpark für die Schlacht von Jütland errichtet. Die Gedächtnisstätte besteht aus großen Granitblöcken, die wie Schiffssteven geformt sind und jeweils ein versunkenes Schiff darstellen. Es ist eines der schönsten Beispiele für „Land Art“ in Dänemark.

Viele deutsche und britische Gäste besuchen Thyborøn zu dem einzigen Zweck, einen Kranz an der gemeinsamen Gedenkstätte niederzulegen.

Sea War Museum Jutland
Kystcentervej 11
7680 Thyborøn
Dänemark

https://www.seawarmuseum.dk